close

Kerstin Raudonat ist Erziehungswissenschaftlerin und arbeitet derzeit an der Hochschule Heilbronn. Sie promoviert an der Universität Augsburg/Hamburg über sozial-kommunikative Kompetenzen im Kontext von Online-Rollenspielen und ihr Forschungsinteresse liegt insbesondere im Bereich digitale Spiele und Online-Kommunikation.

NEUSTE ARTIKEL von Kerstin Raudonat

Subjektkonstellationen zwischen Prinzessin Peach und Lara Croft – Utopische und konservative Konstruktionen von Geschlecht in zeitgenössischen digitalen Spielen

Computerspiele haben Anteil an der medialen Konstruktion gesellschaftlicher Wirklichkeit und damit auch an der diskursiven Konstruktion von Geschlecht. Dabei reproduzieren sie mehrheitlich stereotype Darstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit. Aus der Per­spektive einer Gender- und Diversityforschung soll in diesem Beitrag analysiert werden, ob und wie althergebrachte Stereotype, Rollenbilder und Heteronormativität in zeitgenössischen Spielen diskursiv (re-) konstruiert werden und Gaming damit als diskursive Praktik zu verstehen ist, die an der Fort- oder Umschreibung hegemonialer Geschlechterbilder teilhat.