close

Pascal Wagner hat einen B.A. in Anglistik und Rechtswissenschaften und studiert M.A. Cultural & Cognitive Linguistics an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er betreibt vor allem sprachwissenschaftliche Forschung an Spielen und betreut zu diesem Zweck die Website www.languageatplay.de. Ferner ist er Redakteur des GAIN-Printmagazins (www.gain-magazin.de) und dort für Acquise und Lektorat von Game Studies-Artikeln verantwortlich.

NEUSTE ARTIKEL von Pascal Wagner

Die Motivation des Gamepad-Layouts: Eine diachrone bildlinguistische Betrachtung der Knopfbelegung und -benennung

Der Beitrag untersucht die Bildung von Konventionen bei der Gamepad-Benutzung, indem er die Layouts von Tasten und deren Benennung bildlinguistisch analysiert. Er gibt dafür zunächst eine ausführliche Übersicht über die Controller-Designs der dritten bis achten Konsolengeneration und zeigt anhand der diachronen Entwicklung der Tasten-Layouts deren semiotische Bedeutung. Im Anschluss an die Übersicht und Analyse der Layouts und Benennungen formuliert der Beitrag Thesen zur Bildung der Nutzungskonventionen.